Villa in Ötztal

6430 Ötztal-Bahnhof

Beschreibung

Lage
Das Anwesen befindet sich in Tirol, in Haiming (ca. 4500 Einwohner), einer Gemeinde, die zwischen Imst und Telfs liegt und zwar im Ortsteil „Ötztal-Bahnhof“, dem Eingang zum Ötztal, das eines der touristischen Ballungszentren Tirols darstellt.

Imst ist etwa 15 (Auto-)Minuten entfernt
Innsbruck 25 min
Innsbruck Flughafen 30 min
Salzburg 1:30 h
München 2:00 h
Zürich 2:30 h
Wien 5:30 h
Autobahnanschluss Ötztal ca. 7 min

Linien-Flugzeiten vom Flughaften Innsbruck
Wien 1:05 h
Frankfurt 1:15 h
Amsterdam 1:40 h
Sowie Charter-Direktflüge zu verschiedensten Destinationen.

Trotz der Nähe zu einer guten Infrastruktur ist das Anwesen durch absolute Ruhelage bestimmt: keinerlei Lärm stört hier und es besteht ein natürlicher Sichtschutz durch Bäume und Sträucher.
Die angrenzenden Wohnanlagen und Betriebe stellen so gut wie keine Beeinträchtigung der Wohnqualität dar, da es auf den, dem Wohnsitz zugewandten Nachbargrundstücken keine Durchfahrtsstraßen gibt.



Beschreibung
Das Haus wurde vom bekannten Architekten DI. W. Stiegler 1960 in modernem Landhausstil geplant und 1962 errichtet. Es handelt sich dabei um ein großzügig angelegtes, ebenerdiges Einfamilienhaus. Es diente ursprünglich dem Direktor des hiesigen Spanplattenwerks als Domizil.

So bietet das Erdgeschoss eine Wohnfläche von ca. 218 m², die sich folgendermaßen aufteilt:
- Eingangshalle
- Salon/Wohnzimmer (36 m²) mit offenem Kamin
- Büro
- 4 Schlafzimmer (20,9/14,1/14,2/11,1 m²)
- 2 Bäder
- WC
- Ankleide
- Waschraum
- Stube
- Küche
- Speis
Das Gebäude ist teilunterkellert. Im Keller befinden sich ein Wirtschafts-, ein Nebenraum und ein Weinkeller.

Über den Fundamenten aus Stahlbeton ist das Kellergeschoss als Betonhohlblock bzw. in Beton gefertigt, das Erdgeschoss in Mauerwerk (Hohlblock in Ton) ist außen mit Granit Bruchstein verkeidet, ab Parapethöhe ist die Ausführung in Holzriegelbau.
Das Geschossdeck über dem Kellergeschoss ist in Stahlbeton und die über dem Erdgeschoss in Holz ausgeführt. Das Walmdach ist ebenfalls eine Holzkonstruktion und zwar mit vollflächiger Schalung. Dachdeckung mit Bitumenbahnen und Presskies aufgetragen. Fenster und Türen sind aus Holz, der Fußboden aus Keramik, Holz und Textilbelag verlegt. Die Wände und Böden der sanitären Räume sind mit Fliesen belegt.


Hallenbad
Dieses wurde 1973/74 im (nach dem bekannten Architekten Hermann Kranebitter benannten) Kranebitter-Stil und mit räumlichem Abstand zum Wohnhaus errichtet.
Ein unterirdischer Gang verbindet das Hallenbad mit dem Haupthaus.


Gästehaus

Dies wurde 1988 auf der nördlichen Seite des Hallenbades angebaut, ebenfalls im Kranebitter-Stil. Es bildet mit dem Baukörper des Hallenbades eine Einheit, ist aber getrennt davon begehbar. Mit seinen 55 m² enthält es Vorraum, Bad, WC, einen Ess-Wohnraum und ein Schlafzimmer.
Die Ausstattung ist in gutem Zustand. Die Fußböden haben teilweise Fußbodenheizung und sind in Keramik und Textil verlegt. Fenster und Türen sind aus Holz.

Der Zustand des Gästehauses ist insgesamt als sehr gut zu bezeichnen bis auf folgende Mängel: Das Gebälk des Vordaches sowie die Windladen samt den Dachrinnen sind sanierungsbedürftig.

Zum Angebot gehören ferner ein Pferdestall (2 Boxen), eine 285 m² große Lagerhalle und eine Garage (für 2 PKWs).



Ein Energieausweis für diese Immobilie liegt noch nicht vor, dieser wurde beim Eigentümer angefordert
und über die neue Rechtslage (EAVG 2012) schriftlich aufgeklärt.

 

Lageplan

Immobilie

Exquisite Villa

  • 2522 Oberwaltersdorf
Exquisite Villa
Immobilie

Einfamilienhaus in Eichgraben

  • 3032 Eichgraben
Einfamilienhaus in Eichgraben
Immobilie

Historische Villa in Wien Hernals

  • 1170 Wien
Historische Villa in Wien Hernals